WP Änderungen in der Übersicht

wp anpassungpokemon go center In unserer Liste könnt ihr direkt sehen, welche Pokemon GO WP verändert wurden. Welche Pokemon stärker wurden und welche jetzt schwächer sind. Damit die WP passen, wurden auch die Angriffs und Abwehr Daten der Pokemon geändert.

Wir haben weiterhin den Pokedex aktualisiert, so sehr ihr direkt die neuen WP Werte der Pokemon. Beachtet aber bitte, dass die Spiel Anpassungen jederzeit wieder geändert werden können. Hier geht es nur um die Balance in den Kämpfen. Stellt sich heraus, dass jetzt andere Pokemon zu stark sind oder dass die abgeschwächten Pokemon keine Chance mehr haben, werden die Werte auch wieder angepasst. Allerdings hat Niantic über Monate hin die Daten gesammelt und ausgewertet, somit sollten die aktuellen Änderungen an den WP schon Sinn ergeben.

Ditto ist aufgetaucht und ab sofort im Spiel

img_0980

pokemon go center Ditto wurde nun von den ersten Usern gefangen. Damit ist also ein neuen Pokemon offiziell im Spiel. Aktuell ist noch nicht bekannt, wo man Ditto vermehrt treffen kann, aber das Pokemon ist auf jeden Fall auch schon in Deutschland gefunden und gefangen worden. Es gibt aber einen Haken an der Sache.

Ditto ist ein sogenannten Gestaltenwandler. Bisher ist bekannt, dass Ditto seine Gestalt ändern und sich als ein andere Pokemon tarnen kann. Seht ihr zum Beispiel ein Rattfratz oder ein anderes Pokemon mit sehr niedrigen WP, welches zum einen nicht zu eurem Trainer Level passt, könnt dies ein Ditto sein. Denn Ditto transformiert sich erst in seine wahre Gestalt, nachdem es gefangen wurde. Die meisten Dittos wurden bisher als Rattfratz mit wenigen WP bestätigt. Also Augen auf, bei der Pokemon Jagd. Ditto wird sich euch gar nicht oder nur sehr sehr selten in seiner wahren Form zeigen, daher solltet ihr weiterhin jedes niedrige, noch so schwache Pokemon fangen, es könnt eine Überraschung dabei raus kommen…

WP Anpassungen und Stats Änderungen

pokemon go nerfpokemon go center Dem einen oder anderem wird es schon aufgefallen sein. Niantic hat etwas am Balancing von Pokemon GO gearbeitet. Einige Pokemon haben nur mehr WP, andere weniger. Auch an den Angriffs und Abwehr Werten hat sich etwas getan.

Nach Aussage der Entwickler von Pokemon GO, waren einige Pokemon im Arena Kampf zu stark und andere wiederrum zu schwach. Das wurde nun mit dem letztem Patch ausgebessert. Diese Pokemon GO Buffs und Nerfs werden natürlich einige Spieler verärgern und andere erfreuen. Im Prinzip handelt Niantic aber richtig. Anhand von Kampf Statistiken konnte leicht herausgefunden werden, welche Pokemon immer wieder gewinnen, weil Sie zu stark waren Hier war ein Pokemon Nerf einfach wichtig. Damit die Kämpfe in der Arena fair bleiben, musste eine Anpassung der WP in Pokemon GO her.

Aber auch die unsichtbaren Werte für Angriff und Abwehr, wurde für viele Pokemon angepasst. Dies hat natürlich auch auswirkungen auf alle aktuellen WP Rechner. Hier stimmen die erwarteten Ergebnisse leider nun nicht mehr. Die neuen Pokemon Daten wurde aber bereits von der Community aus gefiltert und wir denken, dass die meisten WP und Werte Rechner für Pokemon GO bald wieder korrekte Daten ausspucken werden.

Doppelte EP und Doppelter Sternenstaub für eine Woche

pokemon go doppelte eppokemon go center Pokemon GO feiert seinen Erfolg. Das Spiel läuft nun seit Juli in Deutschland und ist weiterhin sehr erfolgreich. Das möchten die Entwickler mit einer weiteren Event Woche feiern.

Vom 23. – 30. November gibt es für alle Aktionen die doppelten Erfahrungspunkte und die doppelte Menge an Sternenstaub. Also egal ob ihr ein Pokemon fangt, verschickt, weiterentwickelt etc. jede Ingame Aktion wird doppelt belohnt.

Wenn ihr wissen wollt, für was es die meisten Erfahrungspunkte gibt, schaut einmal in unsere EP Tabelle.

Wir finden diese Events super und freuen uns, besonders jetzt wo es draussen kälter und ungemütlicher wird, wenn man dann noch zusätzlich für seinen Sammel und Bewegungstrieb belohnt wird.

Auf der Suche nach einem Root Server ?

root server mietenDer eigene Root Server ermöglicht einem das hosten von Webseiten, Blogs, Clouddiensten, Gameserver, Voiceserver und vielem mehr. Dabei steht die Leistung des Root Servers im Vordergrund. Schon für wenige Euro pro Monat erhält meinen einen eigenen Root Server mit dedizierter Hardware. Keine Virtualisierung, kein Shared Hosting, keine Performance Probleme. Mit der richtigen Hardware können problemlos mehrere Gameserver wie Minecraft, ARK, CSGO, oder der Landwirtschafts Simulator 17 betrieben werden. Dazu kann man doch noch Voiceserver wie TS3 hosten oder ein Forum, damit man sich mit Freunden austauschen kann.

Aber auch das sichern von Dateien oder das teilen von Music, Bildern und Videos ist auf einem Root Server möglich. Bei der Konfiguration des Servers müsst ihr dann nur darauf achten, dass die Festplatten groß genug sind. Wollt ihr wiederrum einen schnellen Server und keine Wartezeiten bei euren Webanwendungen, solltet ihr lieber auf eine SSD setzen. Durch die hohen Lese und Schreibgeschwindigkeiten profitieren alle arten von Anwendungen auf dem Server davon.

Auch die Wahl des Betriebssystems ist wichtig. Linux ist immer kostenlos enthalten. Aber eine Windows Server Lizenz kostet meist einen kleinen Aufpreis. Dafür könnt ihr euch aber dann bequem via Remote Desktop Verbindung auf die Grafische Oberfläche des Windows Servers verbinden. Diese sieht aus wie euer normaler Windows Desktop. Hier könnt ihr dann Programme ausführen und dauerhaft laufen lassen. Egal ob Webserver, Gameserver, Voiceserver, Downloadtools oder sonstige Software.

Dabei muss das alles nicht einmal teuer sein. Echte Root Server mit dedizierter Hardware bekommt ihr bereits ab 15 € pro Monat. Den besten Root Server Vergleich findet ihr auf Root-Server-Check.de. Wenn ihr also einen Root Server mieten wollt, schaut doch einmal vorbei. Dort findet ihr auch Gutscheine und aktuelle Rabatt Aktionen zu den besten deutschen Hostern.

Denn nicht nur der Preis und die Leistung müssen stimmen. Auch der Support und die Qualität des Anbieters ist wichtig. Was bringt einem ein Server, der mehr offline als online ist? Im oben genannten Root Server Vergleich findet ihr nur die besten Hoster aus Deutschland. Kurze Pings, Zuverlässiger Support, Marken Hardware, schnelle Bereitstellung und das passende Preis-Leistungs-Verhältnis sind besonders wichtig. Zumal man noch einmal zusätzlich spart, wenn man die Vertragslaufzeiten etwas erhöht, hier ist es dann wichtig, dass man auch die Leistung bekommt, die man bezahlt.

Weiterhin findet ihr auf Root-Server-Check Erklärungen zu allen Root Server Arten. Was sind die Vor und Nachteile von virtualisierten Servern ? Was kosten professionell betriebene Managed Server? Informationen und Erklärungen und vieles mehr könnt ihr dort nachlesen.

 

Neues Update für Pokemon GO erschienen – 0.47.1 für Android und 1.17.0 für iOS

updatepokemon go center Vor kurzem ist ein neues Update erschienen. Viele Änderungen gab es ja nicht, wir hoffen aber, dass der Fehler bezüglich des hohen Batterieverbrauches behoben wurde. Auch wenn dieser nicht extra in den Patch Notes erwähnt wurde.

Offiziell gab es folgende Änderungen :

  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Videosequenz-Animation des Ausbrütens des Eies manchmal kurz von der Kartenansicht sichtbar war.
  • Kleinere Text-Behebungen.

Über das Problem mit dem erhöhtem Akkuverbrauch haben wir hier schon kurz berichtet. Die Spieler testen aber bereits, ob das Problem noch besteht oder nicht. Mal eben ein zusätzlicher Verbrauch von rund 30 – 40 % war natürlich schon heftig und kann den Spielspass ganz schön trüben, man nutzt sein Handy ja schliesslich auch noch für andere Sachen.

Top 3 der Pokemon GO Tracking Apps für Android

pokemappokemon go center Um Pokemon GO Karten Dienste oder Tracking Apps wurde es ja in letzer Zeit etwas stiller. Aber einige der Tracking Apps für Android funktionieren noch ohne Probleme, welche Zuverlässig arbeiten, verraten wir euch hier.

Pokemap ist nicht im Google Play store erhältlich und muss als APK heruntergeladen und installiert werden. Dann funktioniert die App aber nachwievor ohne Probleme. Pokemon in eurem Radius werden korrekt angezeigt. Auch die restliche Zeit, welche Sie noch an den Orten zu finden sind, wird ziemlich genau abgebildet.

Ebenfalls nicht im Google Play Store zu finden. Habt ihr die APK installiert müsst ihr euch noch einen zweiten „Dummy“ Account für die App anlegen. Den nur so funktioniert die App. Zusätzlich schützt Ihr so euren richtigen Account, da alle Daten nur über den Dummy Account abgerufen werden. Ansonsten funktioniert die App tadellos, updates erscheinen Regelmäßig und das Tracking der Pokemon ist ebenfalls sehr genau.

Auch Pokemesh findet ihr nicht über den Google Play Store. Zustätzlich zur installierbaren APK findet ihr auf der Seite auch eine Webmap, womit ihr euch Pokemon in der nähe über euren Browser anzeigen lassen könnt. Genau wie bei Pokealert benötigt ihr für die APK einen Dummy Account. Auch hier sind die Daten relativ genau, die App reagiert jedoch manchmal etwas Träge. Hier fehlt es vermutlich etwas an Server Leistung, wenn zuviele Abfragen stattfinden.

Wir haben Pokemap auf Platz 1 gesetzt, da die App auch ohne zusätzlichen Account funktioniert. So könnt ihr am schnellsten und sichersten in Pokemon GO eure Umgebung nach Pokemon scannen.

 

Neue (alte) Pokestops in Pokemon GO erstellen

pokestoppokemon go center Die Überschrift ist zugegebenermaßen etwas verwirrend. Wie bekannt ist, nutzt Pokemon GO Orte, Locations etc. aus dem Spiel Ingress, dem vorherigem Spiel von Niantic. Nun ist aber eine Methode bekannt geworden, mit der man neue Pokestops sichtbar machen kann.

In Ingress ist es möglich, z.B. ein Bild von einem Denkmal zu machen und zusammen mit den GPS Daten an die Entwickler zu schicken. Diese haben daraus im Spiel dann sogenannte Portale gemacht. Diese Portale wurden dann für Pokemon GO in Arenen und Pokestops umgewandelt, daher stammen auch die Bilder an den Pokestops.

weiterlesen

Japanisches Lapras Event gestartet

lapraspokemon go center Eine News, die uns nicht wirklich betrifft, aber es ist schön zu sehen, dass Niantic weiterhin Pokemon GO Events veranstaltet. Zum Gedenken der Tsunami Katastrophe, welche 2011 in Japan stattfand, wurde nun ein kleines Event in der japanischen Küstenregion Tohoku gestartet.

Wie der offizielle japanische Pokemon GO Twitter Account bekannt gab, werden Spieler hier nun vermehrt auf Lapras treffen. Wie genau dies aussieht, könnt ihr auf dem Screenshot sehen. Spieler im rest der Welt profitieren davon zwar nicht, aber es zeigt auch, dass Niantic nun vermehrt an kleinen Events arbeitet. So kann man also damit rechnen, dass auch zu Regionalen Ereignissen in Deutschland, immer mal wieder ein Pokemon Event starten wird. Dazu könnten auch kleine Feiertage oder ähnliches zählen.

Wir sind jedenfalls gespannt, welches Pokemon GO Event uns an Weihnachten erwarten wird.

Hoher Akkuverbrauch seit dem neuesten Update 0.45.0/1.15.0

akkuverbrauchpokemon go center Viele Spieler berichten auf Reddit, dass Sie seit dem neusten Pokemon GO Update erhöhten Akkuverbrauch feststellen konnten. Dies betrifft sowohl IOS als auch Android Geräte.

Laut User Berichten, saugt Pokemon GO euren Akku bis zu 30 – 40 % schneller leer. Dies konnte beim neustem Update 0.45.0 im Gegensatz zu 0.43.0 beobachtet und gemessen werden. Das gleiche gilt auch hier für iPhone Nutzer. Aktuell wird vermutet, dass der Verbrauch durch den Third Party Apps Scanner entsteht. Diese Funktion in der Pokemon GO App, prüft euer Smartphone auf unerlaubte Third Party Apps, welche euch Cheaten oder sonstige Manipulationen erlauben. Wir gehen jedoch davon aus, dass dieser Scanner gerade nur etwas zu aggressiv vorgeht, denn die Funktion gibt es bereits seit längerem. Achtet also derzeit darauf immer genug Powerbänke bei euch zu haben und schaut euch unsere Tipps zum Thema Pokemon Go Akkuverbrauch an, wenn ihr länger Pokemon jagen geht.